TRO032 Sohn, Metapher, Volk und Wasser

Abraham 3 - Isaaks Opferung und Brautschau

Endlich geht es weiter! Über ein Jahr nach der letzten Folge zu Abraham nehmen Mark und ich uns weiter das Alte Testament vor. Wir befassen uns mit dem letzten Lebensabschnitt von Abraham, der ganz im Zeichen seines Sohnes Isaak steht. Viel Spaß beim Hören!
Dauer: 1:43:30
Mitwirkende:
avatar Stefan Thesing Amazon Wishlist Icon Paypal Icon
avatar Mark Bothe Thomann Wishlist Icon
Rembrandt Harmensz. van Rijn 035

Rembrandt: Der Engel verhindert Isaaks Opferung

Shownotes:

*=Amazon Affiliate Links

Download:

5 Gedanken zu „TRO032 Sohn, Metapher, Volk und Wasser

    1. Von Bergland

      In der Tat, schön, dass es weitergeht. 1. Neben dem oa Gedanken zur Wassertheorie finde ich die Überlegungen bedenkenswert, dass Abraham in Isaak bereit ist, seine eigene Zukunft aufs Spiel zu setzen. Nun weiß ich nicht, ob ich das im Zusammenhang verstanden habe, oder ob es meiner Phantasie entspringt: Dass Systeme eher bereit sind, immer neue Opfer einzufordern, als die vermeintliche Identität infrage zu stellen. Ist es ein Zufall, wenn ich da in erster Linie an den Staat Israel denke, der seiner Zukunft wegen die Zukunft der Palästinenser aufs Spiel setzt.
      2. Lesenswerte Beiträge zu Abraham sind in Publik Forum Nr 21 vom 6.11.2015 zu finden. Reaktionen auf diesen Artilkel finden sich in Publik Forum Nr 23 vom 6.12.2015. Zwei Autoren in letzterer Ausgabe verweisen darauf, dass hier die zwei Gottesnamen “Elohim” und “Jahwe” zu finden sind. “Elohim” fordert das Opfer Isaaks “Jahwe” widersteht dem. Abraham steht in dem Dilemma zu tun, was “man” zu tun hat und seinem Gewissen. Zitat: “Abraham entscheidet sich aufblickend (Vers 13) frei und selbstverantwortlich für den Ungehorsam gegenüber den religiösen Gesetzen und damit für den Gott, der das Leben will und ihm anschließend auch zukünftiges Leben für seine Nachkommen verheißt.”
      Diesen Beitrag versteh ich nicht als Besserwisserei, sondern als Ergänzung zu einem interessanten und amüsanten und hörenswerten Podcast.

      Antworten
  1. bergulme

    Zur der Brunnen-Diskussion: Ich bin sicher, dass sich an Brunnen ein großer Teil des gesellschaftlichen Lebens abgespielt hat, besonders bei den Frauen. In englischen gibt es heute den “watercooler talk”, bei dem Mitarbeiter schwatzen und Informationen austauschen.
    Wenn man also eine Frau sucht, geht man dahin wo die Frauen vorbeikommen und/oder man mitbekommen kann was über diese oder jene Frau so geredet wird.

    Antworten
  2. Arnim

    Wenn die Texte irgendwann einfach “eingefroren” wurden, könnte man sich die hohen Altersangaben dadurch erklären, daß bei Abraham etc. die Monde ab Bar Mitzwa als Jahre gezählt wurden…

    Antworten

Kommentar verfassen