TRO033 Brüder, Völker, Legitimationen

Isaak, Jakob und Esau

Nach Abrahams Tod geht die Geschichte nun mit seinem Sohn Isaak weiter. Außer ein paar Dopplungen bleibt Isaak aber recht blass, weshalb Abrahms Enkel Jakob und Esau die deutlich interessantere Geschichte liefern. Daher stehen die beiden auch im Zentrum dieser Folge mit Mark. Viel Spaß beim Hören!
Dauer: 1:45:37
Mitwirkende:
avatar Mark Bothe Thomann Wishlist Icon
avatar Stefan Thesing Amazon Wishlist Icon Paypal Icon

Luca Giordano - Presentacion de Jacob a Isaac.jpg
Isaak segnet Jakob – von Luca Giordano[1], Gemeinfrei,

Shownotes:

*=Amazon Affiliate Links

Download:

15 Gedanken zu „TRO033 Brüder, Völker, Legitimationen

  1. tschervanky

    Hallo Stefan, hallo Mark,

    Schön, dass es wieder eine Folge vom Troja Alert gibt. Hoffentlich kommt er jetzt wieder öfter!
    Eine Anmerkung: Es war ein Linsengericht, für das dass Erstgeburtsrecht verkauft wurde (glaube ich, mich zu erinnern).

    Andreas

    Antworten
    1. Wolf

      Schön wieder von Euch was auf die Ohren zu kriegen.

      Allerdings habe ich die Folge nur zufällig gefunden. Beim automatischen Aktualisieren in iTunes ist die seltsamerweise nicht aufgetaucht.

      Antworten
      1. sthesing Beitragsautor

        Das ist seltsam. Im iTunes-Verzeichnis taucht die Episode auf. Warum dein iTunes das nicht korrekt abbildet, vermag ich nicht zu sagen.

        Antworten
    2. Olaf Funke

      Hallo, schön, daß es mal wieder was von euch zu hören gibt. ich hätte auch noch eine Anmerkung, außer dem Linsengericht, was mir auch aufgefallen ist, Du hast gesagt, die Israeliten seien die Nachkommen Jakobs, aber beziehen die Israeliten ihre Abstammung nicht auf Joseph, den jüngsten Sohn Jakobs, der ja später Israel genannt wird?

      Antworten
  2. Tobsse

    Toll das es euch noch gibt.
    Jetzt braucht es nurnoch eine neue Folge Spoiler Alert und mein Glück ist komplett! 🙂
    Deine wundervolle Art zu erzählen würde ich nur ungern missen.

    Gruß,
    Tobsse

    Antworten
  3. Tim

    Toll das es weitergeht beim Troja Alert! Hatte echt schon Schiss das ihr nichts mehr macht. Bloß nicht, da würde echt was fehlen. Es ist einfach faszinierend mit euch abzutauchen. Und dazu auch noch unglaublich entspannend.. Danke also!

    Antworten
  4. Arnim Sommer

    Es gibt ja zwei Wege zum judäischen Volk zugehörig zu werden:
    – Konvertierung bei einem Rabbi
    – Geburt durch eine Frau dieses Volkes (Vater ist egal).
    Das war bestimmt eine Kriegslist (wenn ihr unsere Frauen vergewaltigt, werden wir nur mehr); aber im Hinblick auf die “verkaufte” Braut ist das natürlich auch interessant…

    Antworten
    1. sthesing Beitragsautor

      Hallo Arnim,

      erstmal danke für’s Kommentieren.

      Wenn ich es richtig sehe, ist das Gesetz von dem du sprichst, deutlich jünger als dieser Text. Die verkaufte Braut in diesem Kontext zu deuten halte ich daher für unplausibel.
      So oder so ist es auffällig, dass in der Bibel das ganze eben nicht matrilinear organisiert ist, sondern alles von den Vätern her gedacht ist.

      Zu den Gründen, warum das später im Talmud auf die Mütter übergeht, kann ich nur spekulieren.
      Deine “Kriegslist”-These leuchtet mir jedoch nicht ein. Selbst wenn man moderne Medien zur Verfügung hätte, um diese Information beim Feind zu verbreiten, würde im Krieg nicht eine Vergewaltigung weniger stattfinden.

      Antworten
  5. Thomas

    Eine Sache verstehe ich nicht:

    Mark spricht von der “Verheißungslinie” und deutet an, dass Esau nicht Teil von dieser ist. Also dass Gott nur Jakob und dessen Nachkommen seine Verheißung zukommen lässt. Gibt es hierfür einen Grund? Hat Esau irgendetwas falsch gemacht, von dem wir vielleicht erst in der nächsten Folge erfahren?

    Antworten
  6. Christian

    Hallo,

    auch ich freu mich über die neue Folge, und hoffe, dass es bald mit der Ilias weitergeht…

    Vielleicht mit einer Parallelsitzung im Spoileralert mit Dan Simmons “Ilium” 😉

    Antworten

Kommentar verfassen